Nachlese zum 22.07.2018

Auch unter der gleisenden Juli-Sonne ist die odenwälder Motorkultur nicht unterzukriegen. 11 Personen mit 10 Fahrzeugen kamen am 22.07. nach Rittersbach um das Alt aber bezahlt zu begehen.

„Trabbi-Papi“ Tobias war wieder mit seinem Wartburg da. Neuestes Upgrade: eine amtliche Scheinwerferbatterie die die Nacht zum Tag macht.

das Highlight war aber zweifelsohne ein NSU Typ 110.

der zwischen 1965-1967 gefertigte Mittelklassewagen kann seine Verwandschaft zu seinem kleinen Bruder dem NSU Prinz 1000 nicht verschleiern. Er ist aber 21 cm länger und 90 kg schwerer als der Prinz was hauptsächlich dem Kofferraum (der unter der vorderen Haube sich befindet) und dem Platzangebot im Innenraum zu Gute kommt.

Die Kühlschlitze im Heckteil sind keine Show – der Typ 110 ist ein Heckmotorwagen.

die umlaufende Chrom-Sicke an der Gürtellinie erinnert an den Chevrolet Corvair.

Feine Details…

…an allen Ecken und Enden.

selbst banale Geschichten wie eine Parkleuchte werden mit einem Zierring zur „Kirsche auf dem Eisbecher“ erhoben.

Früher wurde auch and der C-Säule gezeigt welche Marke man fährt.

Mittlerweile auch ausgestorben: Messingguss-Händlerschilder – aktuelle Wagen haben wenn überhaupt nur noch den Namen des Händlers auf den Kennzeichenhaltern.

Der Innenraum ist im Vergleich zum Prinz deutlich aufgewertet. Neben Holzdekorfolie sticht vor allem…

der damals hochmoderne Bandtacho mit integrierter Quarzuhr hervor.

Design wo man nur hinschaut. Selbst die Schaltkulisse mit Heizungsverstellung wirkt sehr hochwertig und stimmig.

4 Zylinder, 1085 cm³, 53 PS und luftgekühlt. Der gleiche Motor verrichtete im NSU Prinz 1000 TT auch seinen Dienst – allerdings hatte er dort 2 PS mehr.

Nach heutigen Maßstäben sehr wenig Leistung – wenn man sich allerdings vorstellt, das der stärkste VW Käfer damals gerade mal 44 PS hatte, wird einem klar was für ein „heißes Eisen“ der Typ 110 seinerzeit war.

Das NSU damals schon qualitativ hochwertige Fahrzeuge hergestellt haben, zeigt die Tatsache das der Wagen mit gut 52 Jahren immer noch sehr gut da steht. Selbst der Auspuff ist noch der Erste (!!!!)

Das nächste Alt aber bezahlt findet am 26.08.2018 um 16 Uhr statt

Wir sehen uns!

Posted in Alt aber b€zahlt and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.