Nachlese zum 28.07.2019

Auch im Juli lockte das Wetter wieder allerlei motorisiertes Volk in den Odenwald. 17 Fahrzeuge und 19 Personen fanden den Weg nach Rittersbach um mit uns die odenwälder Motorkultur zu zelebrieren.

Hätten Sie ihn erkannt? Dieser Nissan Skyline war im August 2016 schon einmal beim AAB. Der Besitzer hat ihm eine neue Front, eine andere Motorhaube sowie eine Neulackierung spendiert.

Auch die Trabbi-Family war mit zwei Fahrzeugen wieder am Start. Diesmal sogar mit Ostblech im doppeltem Sinne (Kennzeichen aus DDR)

Das hier kann zweifelsohne als Highlight dieses AAB bezeichnet werden… BMW E30 Touring „Dreck-Tool“ mit dicken Rädern…

…Höhenlegung rundum…

…und Cut-Down an der Front für besseren Böschungswinkel.

Der Wagen hat bei Fusselforumsuser BennyBenson vor Jahren bereits das andere Extrem (tief und breit) erfahren.
Das man „sowas“ nicht macht, weil man es nicht eingetragen bekommen und es sich auch überhaupt nicht gut fahren würde bekam der aus dem Hessischen stammende Erbauer des Öfteren zu hören.

Gerade die Aussagen solcher „Experten“ waren für ihn Antrieb es trotzdem zu machen. Und siehe da – das Ganze ist eintragungsfähig (Höherlegung über BMW-Schlechtwege-Paket, geänderter Abrollumfang der Reifen/Tachoangleichung) und fährt sich durch die höhere Vorspannung der Federn erstaunlich straff.

Auch dieses Vehikel war schon des öfteren Gast beim AAB. Das erste Mal war das im Januar 2018 der Fall. Mittlerweile ist der MB Trac turbo 900 komplett überarbeitet und auf ewig in den AAB-Geschichtsbüchern als erster Traktor vermerkt, der uns besuchte.

Das nächste Alt aber bezahlt findet am 25.08.2019 um 16.00 Uhr statt.

Wir sehen uns!

Posted in Alt aber b€zahlt and tagged , , , , , , , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.